Nicht-laufen

Seit Wochen schone ich mich bereits. Naja, zumindest was das Laufen angeht. Ich habe mir ein Cyclocross-Rennrad gekauft und gehe wieder zum Yoga, verausgabe mich hin und wieder auf dem Crosstrainer und mache Kraftübungen wie „die Planke“. Richtige Schonung der Hüfte sieht wahrscheinlich anders aus.

Zwischenzeitlich, nach 4 Wochen des Nicht-Laufens, habe ich es mal wieder probiert: Die Laufschuhe geschnürt, das alte Ritual, und dann entlang der Elbe bis Teufelsbrück. Bei leichtem Nieselregen – meinem Lieblingslaufwetter – ging es auf die erste 10km-Runde seit einer gefühlten Ewigkeit. Und es ging gut. Keine Beschwerden, keine Hüfte. Ich habe vorsichtig angefangen, wollte langsam und gemütlich laufen. Als ich aber merkte, dass ich wieder der Alte zu sein schien, machten sich meine Beine selbstständig. Ich flog geradezu über die Schotterpiste und bin einige Kilometer um die 4:30-4:40 Pace gelaufen. Aber, wer sich zu früh freut…

Beim zweiten Lauf merkte ich das rechte Becken schon wieder etwas. Beim dritten war es wieder so doll, dass das Laufen keinen Spaß mehr machte und ich abbrechen musste. Auch um es nicht noch schlimmer zu machen.

Natürlich bin ich traurig. Die letzten Wochen haben mir aber auch eine Lektionen erteilt, die mich, und da glaube ich mittlerweile fest dran, am Ende stärker machen wird: Es ist immer gefährlich alles auf eine Karte zu setzen. Das Laufen wurde immer mehr zu einzigen Säule, die meinen brüchigen Selbstwert getragen hat. Bekommt diese Säule auch noch Risse, dann wird es gefährlich. Deshalb ist es gut, dass ich jetzt Zeit habe andere Dinge auszuprobieren und mich Lebensbereichen zu widmen, die ich vorher vernachlässigt habe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s